Sie sind hier: Startseite » » Barrierefreies Webdesign

Barrierefreies Webdesign – schnick schnack oder mehr Potiential für Ihr Business

Ein häufig anzutreffendes Vorurteil:

Die Zugänglichkeit von Webangeboten für alle Menschen ist doch nur aufwendig, kostet viel Geld und bringt nichts.

Zwei wesentliche Thesen die für Umsetzung von Barrierefreiheit von Webangeboten:
Barrierefreie Websites können mehr Umsatz generieren
Barrierefreie Websites sparen Kosten und Zeit im Unterhalt

Dass mit barrierefreier Gestaltung von Websites attraktive, zusätzliche Zielgruppen besser angesprochen werden und sogar Kosten für die Pflege und Wartung von Webauftritten eingespart werden können, zeigt dieser Artikel.

Erreichen Sie mehr Zielgruppen wie „Best-Ager“, „Silver Surfer“ sowie 9% aller Männer

Mehr Reichweite einer Website bedeutet mehr Umsatz. Allein in der EU gibt es 37 Millionen Menschen mit Behinderungen unterschiedlicher Ausprägung von Sehschwächen bis schweren Mehrfachbehinderungen oder Blindheit. Derzeit sind ca. 20 % der Bevölkerung über 60 Jahre. Ein besonders interessantes Marktsegment, das es in den meisten Fällen noch zu erschließen gilt, ist die Kundengruppe der so genannten 'Best-Ager' oder 'Silver Surfer'. Mit den Best-Agern werden die ab 50-jährigen bezeichnet, die mittlerweile mit 29 Millionen Deutschen eine finanzkräftige, konsumbereite Käuferschicht darstellen. Laut einer Erhebung des TNS Emnid Institutes vom Juni 2004 ist jeder Zweite (50,3%) der 'Best-Ager' mittlerweile online. Doch sehr häufig werden Websites im Internet den Bedürfnissen dieser Zielgruppe nicht gerecht. Zu kleine Schrift, schwache Farbkontraste oder eine zu komplexe Seitenstruktur sind nur einige Hindernisse, die die Nutzung des Internet-Angebotes erschweren. 9% aller Männer und ca. 0,8% der Frauen haben eine Rot-Grün-Sehschwäche. Sie können nur erreicht werden, wenn starke Kontraste und klare Schriften eingesetzt werden und ihnen die Kontrolle über die Farbe von Schrift und Hintergrund gegeben wird. Auf Blinkende oder animierte Texte sollte daher verzichtet werden.

Höhere Reichweite durch bessere Suchmaschinenplatzierung

Suchmaschinen wie z.B. Google sind im weitesten Sinne extrem behinderte Surfer. Sie suchen als so genannte Suchroboter Ihre Website auf und verschlagworten diese. Dabei sind die Suchroboter blind und taub. Grafische (z.B. Texte in Form einer Grafik) oder akustische Inhalte können nicht berücksichtigt werden. Es wird lediglich der Quelltext der Webseite analysiert.

Farbige Formatierung im Text als Hervorhebung wichtiger Inhalte können nicht berücksichtigt werden. Mit einer konsequenten barrierefreien Gestaltung werden die Quelltexte der Websites den Suchmaschinen besser zugänglich gemacht.

Beispiel Bücher: Eine klare Gliederungen mit Kapitelüberschriften geben dem Leser einen schnellen Überblick über den Ihnahlt. Ergo, geben wir den Suchmaschinen die notwendigen Hinweise durch eine ebenso klare Gliederung. Barrierefrei gestaltete Websites werden mit mehr Inhalten und häufig auch auf einem besseren Platz in Suchmaschinen angezeigt. 64% aller Internetanwender nutzen Suchmaschinen als Hauptwerkzeug zum Auffinden der gewünschten Informationen und Produkte.

Barrierefreie Gestaltung bringt schnellere Downloadzeiten und geringere Kosten im Unterhalt

Durch barrierefreie Gestaltung wird die Downloadzeit und damit die Wartezeit der Surfer extrem verkürzen. Bei der Umrüstung einer Website auf Barrierefreiheit können die Datenmengen zur Darstellung der Webseiten auf die Hälfte bis zum Teil auf ein Drittel reduziert werden. Besucher sehen die Seiten doppelt so schnell wie zuvor. Ganz nebenbei wirkt sich das auch sehr positiv auf die Providerkosten aus, sofern Volumentarife zum Einsatz kommen. Bei Pauschaltarifen ist bekanntlich das Volumen unbegrenzt, nicht aber die Bandbreite. Bei gleicher Bandbreite können mehr Seiten transportiert und somit mehr Besucher bedient werden.

Kostenersparnis durch einfaches Management Ihrer Website

Bei barrierefreier Gestaltung einer Website wird der Inhalt (HTML) vom Design (CSS) strikt getrennt. Herkömmlich gestaltete Designs werden durch vielfach ineinander geschachtelte Tabellenstrukturen erstellt. Das ist ungefähr so sinnvoll, als wenn Sie versuchen würden einen 24 oder mehrseitigen Text mit Excel zu erstellen. Bei der barrierefreien Gestaltung einer Website wird der Inhalt (HTML) vom Design (CSS) strikt getrennt. Zukünftige Anpassungen am Design und am Inhalt werden stark vereinfacht und sparen letztlich auch Kosten und Zeit.

Kostenersparnis und bessere Benutzerfreundlichkeit durch eingebaute Druckansicht

Sehr viele Websites lassen sich nur sehr schlecht ausdrucken, entweder fehlt der Text oder andere Elemente werden abgeschnitten. Inhalte die man in Tabellen gezwengt hat verhindern den Textumbruch und der Ausdruck wird unbrauchbar. Viele Websites bieten daher spezielle Druckansichten. Speziell für den Ausdruck wird eine zweite Version der Seite vorgehalten. Natürlich mit den damit verbundenen zusätzlichen Erstellungskosten etc.

Diese zusätzliche Arbeit kann durch barrierefreie Gestaltung eingespart werden. Es wird einmalig eine spezielle Formatvorlage (CSS für Print) für den Ausdruck erstellt, die automatisch beim Ausdrucken der Webseite verwendet wird. Durch z.B. Weglassen der Navigation und automatischen Umbruch der Texte passt wieder alles auf A4-Format.

Fazit

Barrierefreie Websites weisen eine bessere Bedienbarkeit (Usability) auf. Der Usability-Guru Jakob Nielson hat im Bericht „Return on Investment for Usability“ dargestellt, dass durch Usability- Verbesserungen einer Webseite die Abschlussquote um 100% gesteigert werden kann. Eine höhere Reichweite und die möglichen Kosteneinsparungen sollten allein ausreichen, sich für eine durchgängig barrierefreie Gestaltung von Websites zu entscheiden. Bei neuen Projekten rechnen Sich die Inverstitionen von Anfang an. Bei bestehenden Internetauftritten erfordert die Umstellung ein gewisses Maß an Anfangsinvestitionen die sich mit der Zeit auszahlen. Warum also nicht für einen kompletten Relaunch entscheiden. Geben Sie Ihrer Firma oder Ihrem Business einen neuen und Zeitgemäßen Lock.